Lernen Sie Malen! – Ab jetzt in meinem neuen Kursräumen

Da ich sehr gerne unterrichte, habe ich ein umfangreiches Angebot um Ihnen Maltechniken zu vermitteln und Sie beim Entfalten Ihres eigenen Malstils zu unterstützen.

Laufende Kurse (3 – 6 Personen) finden in meinen neuen Kursräumen (Achternfelde 3, 22848 Norderstedt) statt. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich, solange ein Platz frei ist. Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger sind willkommen. wie

Alleine

Je nach Kenntnisstand, zeige ich Ihnen gerne die Grundlagen des Malens und Zeichnens sowie den Umgang mit Acryl- und/oder Aquarell-Farben. Ich unterstütze Sie gerne in der Umsetzung Ihrer eigenen Bildthemen in Hinblick auf Bildaufbau und Farbkomposition.

Folgende Themen können bearbeitet werden:

  •         Zeichnerische Grundlagen
  •         Räumliches Zeichnen
  •         Farblehre
  •         Zeichnerische Perspektive
  •         Einsatz von Struktur / Textur in der Bildkomposition
  •         Portrait
  •         Hände
  •         Bildaufbau

Eine 10er Karte beinhaltet 10 Termine a 90 Minuten und kostet 175,00 €

(Eine Schnupperstunde ist möglich)

Meine Kursräume: Achternfelde 3, 22848 Norderstedt

Malgruppen

Freies Malen in kreativer Atmosphäre mit professioneller Unterstützung. 

Wöchentliche Malgruppen (3-6 Personen) finden in meinen Kursräumen zu unterschiedlichen Themen / Techniken statt.

Jeden Monat wird ein Thema vorgestellt, nach dem gearbeitet werden kann.  Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich. Bitte entnehmen sie die Zeiten, Themen und ob ein Platz frei ist der Übersicht.

Für die Malgruppen betragen die Kosten für eine 10ner Karte (10 mal 2,5 Std.) 175,00 € pro Person

(1 Schnuppertermin kostenlos inkl. Getränke, exkl. Material)

Gegen eine Material Pauschale von 5,00€ pro Person pro Termin, kann ich auch das  Material zur Verfügung stellen

Meine Kursräume: Achternfelde 3, 22848 Norderstedt

Malwerkstatt für Kinder

Die Teilnehmer probieren verschiedene Techniken / Farben aus, haben Spaß und werden von mir individuell unterstüzt.

Wöchentliche Malgruppe (6-12 Jahre, 3-8 Teilnehmer) : Zeiten entnehmen Sie bitte der Übersicht

Wöchentliche Malgruppe (ab 10 Jahre, 3-8 Teilnehmer): ist geplant

Die Kosten für eine 6er Karte (6 mal 2 Stunden) betragen 60,00€ pro Kind. 

(1 Schnuppertermin ist möglich, inkl. Getränke, exkl. Material)

Meine Kursräume: Achternfelde 3, 22848 Norderstedt

Malkurse für Einrichtungen

(ab 3 Personen, Erwachsene oder Kinder ab 10 Jahren)

Möchten Sie einen Malkurs in ihrer Einrichtung anbieten? Gerne zeige ich den Teilnehmern die Grundlagen des Malens und Zeichnens. Auf Wunsch kann ich auch eines der Kurs-Themen, die ich bisher schon als Kurs angeboten habe behandeln. Die Inhalte kann ich entsprechend dem Wissensstand der Teilnehmer anpassen.

Ein Malkurs besteht aus 10 Terminen a 2,5 Stunden (in der Gruppe)

Die Kosten für eine 10ner Karte betragen  200,00 € pro Person

Einzelkurse in der Gruppe betragen pro Person 25,00 € für 2,5 Stunden 

Mein Kursraum: Achternfelde 3, 22848 Norderstedt

Workshops am Samstag

Ich biete Workshops (3 – 8 Personen) zu unterschiedlichen Themen an:

16.09.2017
10:00 - 16:00 Uhr
(Plätze verfügbar)

Landschaft mit Acryl

28.10.2017
10:00 - 16:00 Uhr
(Plätze verfügbar)

Abstrakte Acrylmalerei

25.11.2017
10:00 - 16:00 Uhr
(Plätze verfügbar)

Collagen und Acryl

16.12.2017
10:00 - 16:00 Uhr
(Plätze verfügbar)

Hände zeichnen und malen

Datum folgt
Uhrzeit folgt
(Plätze verfügbar)

Gelli art Printing

Datum folgt
Uhrzeit folgt
(Plätze verfügbar)

Collagen mit Acryl

Datum folgt
Uhrzeit folgt
(Plätze verfügbar)

Landschaft mit Acryl

Datum folgt
Uhrzeit folgt
(Plätze verfügbar)

Urban Sketching

Datum folgt
Uhrzeit folgt
(Plätze verfügbar)

Keine Angst Menschen zu malen

Die Kosten für einen Workshop betragen 45,00 € pro Person für 6 Stunden. Mein Kursraum: Achternfelde 3, 22848 Norderstedt

Malgruppen ab September 2017:

Montags
10:00 - 12:00 Uhr
(ausgebucht)

Kita-Gruppen

Dienstags
10:00 - 12:30 Uhr
(wenig Plätze verfügbar)

Technik: Aquarell

Thema derzeit: landschaft

Dienstags
15:00 - 17:30 Uhr
(wenig Plätze verfügbar)

Technik: Zeichnen mit Bleistift, Kohle oder Buntstift

Thema derzeit: Landschaft und Stillleben

Dienstags
19:00 - 21:30 Uhr
(wenig Plätze verfügbar)

Technik frei wählbar (Aquarell, Acryl, Pastell)

Thema derzeit: Lebendige Portraits malen

Mittwochs
9:30 - 12:00 Uhr
(Plätze verfügbar)

Technik frei wählbar: Acryl, Aquarell oder Pastell

Thema derzeit: Lebendige Portraits malen

Mittwochs
14:00 - 16:30 Uhr
(Plätze verfügbar)

Technik Frei wählbar: Acryl, Aquarell, Pastell, Bleistift, Kohle

Das Thema wird in der Gruppe ausgewählt

Donnerstags
10:00 - 12:30 Uhr
(wenig Plätze verfügbar)

Technik: Acryl

Thema: Lebendige Portraits malen

(1 Schnuppertermin ist möglich, inkl. Getränke, exkl. Material)

Kursangebot an der VHS Norderstedt

Neben meiner Arbeit an Schulen, gebe ich regelmäßig Kurse an der VHS.

In diesem Kurs sucht sich jeder Teilnehmer eine Kopie eines Kunstwerkes als Vorlage aus, versucht diese so gut es geht selber zu malen und / oder mit lustigen Ideen zu verändern. Wir skizzieren zuerst den Entwurf und analysieren die Grundformen der Objekte auf der Vorlage. Dann wird der Hintergrund auf Leinwand mit Acrylfarben gemalt. Später übertragen wir dann die Skizze mit Pastellkreide und bearbeiten sie weiter mit Acrylfarbe.

An diesem Wochenende ist Gelegenheit sich intensiv mit den Grundlagen von Händen auseinanderzusetzen und genau hinzuschauen. Die Darstellung ist schwer, denn auf wenig Fläche findet viel Form statt. Eine einzelne Hand ist so formintensiv wie ein ganzer Körper und benötigt daher genauso intensive Betrachtung um verstanden zu werden. Aber keine Angst, es macht Spaß, sich mit den Formen auseinanderzusetzten. Nach einer kurzen Einführung in die anatomischen Grundlagen werden wir uns mit lockeren Skizzen beschäftigen. Dabei werden wir zuerst mit einem Handmodell arbeiten. Dann wollen wir Fotografien von Händen als Vorlage benutzten. Am 2. Tag, wenn wir uns schon ein wenig kennen gelernt haben, wollen wir uns gegenseitig Model sitzen und unsere Hände studieren um sie zu zeichnen, bzw. mit Kohle malerisch zu Papier zu bringen. Dabei werden wir sicher viel Spaß zusammen haben.

An diesem Wochenende ist Gelegenheit, unterschiedliche Techniken/Materialien, die sich eignen um Reiseskizzen anzufertigen, kennen zu lernen und zu probieren. Nach einer kurzen theoretischen Einführung, werden wir im Freien im Umkreis vom Rathaus und bei trockenem Wetter, am Sonntag im Stadtpark Skizzen anfertigen. (Bei Regen können wir Skizzen im Rathaus und in der Moorbek Passage anfertigen). Folgende Techniken/Materialien werden wir kennen lernen und probieren:

  •      Zeichnungen mit wasserlöslichem Stift/Füller

Die Linie lässt sich mit einem Pinsel und wenig Wasser anlösen, verwischen und malerisch zu zarten  oder dunklen Flächen/Schatten schließen. Wenn man mit dieser Technik auf getöntem Papier arbeitet, kann man auch zusätzlich mit weiß arbeiten, so dass man Lichter setzen kann.

  •      Zeichnungen mit wasserfestem Stift/Fineliner

Die Linien lassen sich nicht mehr anlösen, so dass man die Zeichnung farblich mit Aquarell, Moorlauge oder wasserlöslichen Buntstiften gestalten kann. Für die Farbbrillianz eignet sich besser weißes Papier.

In diesem Kurs werden wir uns intensiv mit Gesichtern beschäftigen. Die Gesichter von Menschen sind reichhaltiger als kaum etwas auf dieser Welt: Eckige, runde, lange, kurze Gesichtsformen, ein wunderbar reichhaltiges Nasenspektrum von der „Halfpipe“-Form über das Kartoffel-Modell bis hin zur Barbie-Optik. Ausgehend von den anatomischen Grundlagen des Kopfes, starten wir unsere Reise zu Linien und Flächen, Formen und Farben, Licht und Schatten. Verschiedene zeichnerischer Übungen stehen am Anfang und ermöglichen auch Anfängern Zugang zu diesem Thema. Inspiriert durch die Gesichter der Teilnehmer (Partnerübungen) und von mitgebrachten Fotografien, werden wir das Zeichnen der wesentlichen Merkmale, die ein Gesicht unverwechselbar machen, üben. Dazu werden wir die Augen und Augenbrauen, den Lippenschwung, die Form der Nase und der Ohren genau anschauen und zeichnen. Ausführlich werden wir uns auch mit der malerische Umsetzung von Haaren beschäftigen.

Die rätselhaft subtilen Unterschiede in den Gesichtern machen das Individuelle eines Menschen aus. Diese Nuancen zu erkennen nehmen wir in diesem Kurs als Herausforderung an. Wir arbeiten nach mitgebrachten  Fotografien und wollen uns auch mit einem Selbstporträt beschäftigen. Es geht darum mutig die Haut und die Haare farblich zu modellieren. Natürlich spielt die Hell-Dunkel Wirkung eine große Rolle und wir werden uns mit der Wirkung von farbigen Hintergründen auf die Gesamtkomposition beschäftigen.

Gemalt werden kann mit Aquarell, Pastell oder Acryl.

Welches Motiv auch gewählt wird, ob zerklüftet Landschaften, stille Ansichten, dramatische Himmel – alles ist möglich.
Die Lust an Farben steht im Vordergrund. Entweder man hat sie schon oder sie soll in diesem Kurs geweckt werden. Übers Farben mischen und experimentieren mit Acrylfarben kommen wir zu Kompositionsübungen und eigenen Bildideen. Unser Ziel ist es starke Farbnuancen und spannungsreiche Dynamik in den Bildern zu erzielen.

Es können Urlaubs-Foto’s als Anregung dienen, oder Fantasie-Landschaften gestaltet werden. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit einem genauen Abbild. Vielmehr lassen wir mit den Mitteln des Weglassens / Hervorhebens,  Verdichtung / Auflösung, Ausschnitten oder Farbwahl die Landschaften zu Bildern werden.

Wir spachteln, pinseln, rollen. Viele Farbschichten werden übereinander gelegt, wieder frei gelegt und überarbeitet. Es kann auch mit Lasuren gearbeitet oder Mittel der Collage eingesetzt werden.
Erklärt werden Farblehre und Materialkunde. Themen wie Komposition, Farbwirkungen, Bildaufbau, Licht und Schatten, sowie Perspektive, werden ausführlich, in entspannter Atmosphäre, besprochen.

Bisher angebotene Kurse an unterschiedlichen Volkshochschulen, Grundschulen  und Kirchengemeinden

Wir lernen den Maler Claude Monet kennen. Wir erfahren wie er gelebt hat und lernen von seinen Bildern, wie man Landschaften malt, wie man Bilder malt, die wie ein Feuerwerk leuchten oder wie Seerosen in unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten aussehen. Am Ende werden wir dann unsere Bilder ausstellen und vielleicht führen wir dazu auch ein kleines Theaterstück über das Leben von Claude Monet auf. In jedem Fall werden wir viel Spaß zusammen haben

Wir lernen den Maler Joan Miró, aus Spanien kennen. Er erzählt Geschichten in seinen Bildern. Wir werden als „Bild-Detektive“ die Figuren der Geschichten in seinen Bildern suchen. So lernen wir die Farben und die Formen, die Miro verwendet kennen. Dann werden wir eigene Bilder mit diesen Farben und Formen malen. Wir wollen auch ein Miro-Mobile basteln und ein Miro-Memory. Vielleicht bauen wir auch ein Miro-Spiel und schreiben eine Miro-Geschichte zu unseren Bildern.

Licht, Tageszeiten und Wetter – für Anfänger und Fortgeschrittene Wir lernen Claude Monet kennen und lernen an Hand seiner Bilder, wie sich die Wirkung des Farbenspiels in unterschiedlichen Lichtverhältnissen verändert. Wir lernen wie unterschiedliche Lichteinwirkungen zu unterschiedlichen Tageszeiten und Wetterverhältnissen ein Motiv verändern, indem es anders „beleuchtet“ ist. Diese Erkenntnisse wollen wir in eigenen Bildern anwenden und versuchen umzusetzen. Dabei werden wir uns auch von Monets Garten und seinen Seerosen inspirieren lassen. Die Teilnehmer lernen, freies Malen mit Acryl und die Einwirkung von Sonnenlicht, beim Betrachten der Natur, in ihren Bildern festzuhalten. Dabei werden unterschiedliche Techniken angewendet. Gearbeitet wird mit breiten Pinseln, verschiedenen Spachteln und mit den Fingern. In kurzen Theorie-Einheiten werden Grundkenntnisse zu Claude Monet, dem Impressionismus und der Farblehre vermittelt.

Hast du Lust dich von der Landschaft, die wir sehen zu neuen Bildern inspirieren zu lassen? Möchtest du lernen, wie man Himmel malt oder wie man er-reicht, dass man bei einem Landschaftsbild erkennt, was weit entfernt ist? Hast du Lust zu probieren, wie man Stimmungen (Wetter, Jahreszeit) malt? Wir malen mit Gouache Farben auf Papier mit unterschiedlichen Techniken. Gearbeitet wird mit breiten Pinseln, verschiedenen Spachteln und mit den Fingern.

Wir malen mit Acryl und wenn möglich, draußen. Wir lassen uns von der Natur inspirieren. In malerischen Experimenten erlernen die Teilnehmer die gesehene Landschaft in eine Abstraktion zu überführen. Die Bilder leben vom dynamischen Gleichgewicht der Kontraste: Licht und Schatten, Bewegung und Ruhe, Auflösung und Verdichtung. Komposition, Bildaufbau und Farborganisation werden so eingesetzt, dass Räumlichkeit entsteht. Dabei probieren wir unterschiedliche Techniken der Acrylmalerei aus. In kurzen Theorie-Einheiten werden Kenntnisse zu folgenden Inhalten vermittelt:

  •         Wie erzielt man Tiefenwirkung im Bild?
  •         Farblehre – die Wirkung von Kontrastfarben
  •         Auflösung und Verdichtung von Strukturen

Die Künstlerin und Lehrerin Karin Dürmeyer hat mich zu einem spannenden und  erlebnisreichen Seminar angeregt: Der Kraft, die uns trägt, Ausdruck verleihen! Es ist nicht leicht, das, was uns trägt, in Worte zu fassen. Daher wollen wir es malen. Dabei wählt Karin Dürmeyer den Weg des intuitiven Malens. Sie sagt darüber: Beim intuitiven Malen gibt es kein Richtig und Falsch. Es ist nicht wichtig perfekt zu sein. Die Bilder müssen nicht verstanden werden. Wir lassen und von unserer schöpferischen Kraft leiten. Es ist gut, sich vom Pinsel oder den Fingern führen zu lassen. Es soll Freude machen, sich überraschen zu lassen von dem was entsteht Unseren Wünschen Ausdruck in Bildern verleihen – Malen ohne Vorkenntnisse Wünsche sind etwas ganz ursprüngliches in jedem Menschen. Es sind Phantasien, die in Bewegung kommen. Der Workshop will dazu anregen, die eigenen Wünsche zu erkennen. Dies geschieht mit Hilfe von geführten Meditationen und dem intuitiven Malen. Intuitives Malen ist einfacher als man denkt. Es braucht dazu keine Erfahrungen im Umgang mit Pinsel und Farben. Es geht beim intuitiven Malen nicht um „Können“ im klassischen Sinne, sondern um das einfache Tun und das Akzeptieren dessen, was kommt. Alles was wir tun müssen, ist uns vorzunehmen auf die innere Stimme zu hören, sie zu erkennen und dann damit zu spielen. Es erwartet sie ein spannendes und erlebnisreiches Wochenende, an dem wir versuchen werden, vom Verstand auf unsere innere Führung umzuschalten und offen zu sein für alles was sich uns offenbart.

Wünsche sind etwas ganz ursprüngliches in jedem Menschen. Es sind Phantasien, die in Bewegung kommen. Es ist gut, wenn wir das Wünschen nicht unterdrücken. Sehnsucht ist das schönste und gleichzeitig das quälendste Gefühl, das ein Mensch haben kann. Künstler und Schriftsteller beschäftigen sich damit seit Jahrhunderten. Mit passender Musik oder Literatur kann das Sehnsuchtsgefühl geradezu aufgesucht werden. „Um aus der Sehnsucht Taten folgen zu lassen, muss aus dem Sehnen ein Wünschen werden“ (Vorwort in Baer/Frick-Baer 2009: Vom Sehnen zum Wünschen). Der Workshop will dazu anregen, die eigene Sehnsucht zu entdecken, das Sehnen zu-zulassen und die eigenen Wünsche zu erkennen. Dies geschieht mit Hilfe von geführten Entspannungs-Meditationen und dem intuitiven Malen. Beim intuitiven Malen gibt es kein Richtig und Falsch. Es ist nicht wichtig perfekt zu sein. Die Bilder müssen nicht verstanden werden. Dabei lassen die Teilnehmer vom Pinsel oder den Fingern führen. Es soll Freude machen, seine Sehnsüchte und Wünsche zu entdecken und sich über-raschen zu lassen von dem was entsteht.

Beim intuitiven Malen gibt es kein Richtig und Falsch. Es ist nicht wichtig perfekt zu sein. Die Bilder müssen nicht verstanden werden. Wir lassen und von unserer schöpferischen Kraft  und unseren Eindrücken in der Natur, leiten. Es ist gut, sich vom Pinsel oder den Fingern führen zu lassen. Es soll Freude machen, sich überraschen zu lassen von dem was entsteht. Der Wunsch etwas Neues zu probieren und die Freude an Farben sind erwünscht.   Vorkenntnisse sind nicht notwendig und auch keine künstlerischen Fähigkeiten.